Ehrenvorsitzender Peter Patalong feierte 80. Geburtstag

Die Gemeinde Rottendorf hat den 80. Geburtstag ihres Ehrenbürgers Peter Patalong zum Anlass genommen und einen Empfang in der Sing- und Musikschule organisiert. Direkt an seinem Geburtstag, dem 27.11.2019.

Peter Patalong ist nicht nur Ehrenbürger in Rottendorf, sondern auch Ehrenvorsitzender des CSU-Ortsverbandes von Rottendorf.

Zwei Tage später hat er bei seiner privaten Geburtstagsfeier im Gasthof „Zum Kirschbaum“ natürlich seine Familie, aber auch viele Weggefährten seiner politischen Laufbahn eingeladen.

Sechs Mal wurde er zum Gemeinderat gewählt, wovon er 36 Jahre lang der Fraktionssprecher der CSU-Gemeinderatsfraktion war.

Fünf Mal wurde er zum Zweiten Bürgermeister gewählt, und 17 Jahre stand er dem CSU-Ortsverband Rottendorf vor.

Vor zehn Jahren, zu seinem 70. Geburtstag, wurde Peter Patalong zum Ehrenvorsitzenden der CSU-Rottendorf ernannt.

Viele Gäste feierten ein schönes Fest, bei dem der Vorsitzende der CSU Rottendorf Robert Geulich dem Jubilar für seine Verdienste bei der CSU dankte, und ihm Gesundheit und viel Glück wünschte.

Peter Patalong ist auch einer der Väter des barrierefreien Bahnhofs in Rottendorf. Jahrzehntelang hat er als intensiver Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel dafür gekämpft, das ein Durchstich vom Ort ins Gewerbegebiet im Rottendorfer Bahnhof gebaut wird, und dieser endlich barrierefrei wird.

Die Umbaumaßnahmen sind teils abgeschlossen, teils noch im vollen Gange.

Das ist auch sein Verdienst.

Deshalb wurde ihm als Geschenk unter anderem eine große Eisenbahn und eine Kopie der Verfügung von König Max II. von Bayern aus dem Jahre 1854 zur Beschaffung einer Lokomotive namens „Rottendorf“ auf der bereits fertiggestellten „Ludwigs-Westbahn“ überreicht.

Am 11. Januar 2020, veröffentlicht in: Berichte von
.