Bericht des diesjährigen Bierfestes

Besondere Atmosphäre beim Familien- und Bierfest im historischen Gutshof der Familie Vogel in der Schulstraße

 

Mitten in Rottendorf liegt dieser historische Innenhof mit der besonderen Atmosphäre.

Die hohen Gebäude, in der früher einmal eine Zuckerfabrik betrieben wurde, und die großen, schattenspenden Bäume haben es ausgemacht.

Einige hundert Menschen kamen zum 2. Bier- und Familienfest der CSU Rottendorf in den Vogelshof.

Im Gewölbekeller gab es wieder gute und besondere Biere zu probieren, die Biersommelier Peter Grethler ausgesucht und auch beschrieben hat.

Im großen Gewölbekeller waren Bierfreunde und Kellerfreunde zu finden.

Die einen probierten Biere und gingen dann durch den langen Gewölbekeller, andere besuchten nur den Gewölbekeller oder nur die Bierbar.

Aber alle waren sichtlich beeindruckt von diesem doch unbekannten Stück Rottendorfs, und dessen Geschichte, und vor allem dessen Atmosphäre.

Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Temperaturen traf man sich dann oben im Hof um den Kindern beim Spielen zu zuschauen, sich mit den vielen Gästen zu unterhalten, das reichhaltige Angebot zu genießen, oder auch alles zusammen.

Man hat natürlich auch viel über die Produktion des Bieres erfahren können.

So wurden verschiedene Malze demonstriert, die Produktion des Bieres erläutert und die Geschichte des Bieres in Rottendorf beschrieben.

Sogar eine Originalflasche der Rottendorfer Hirschbräu war zu bestaunen.

45 Helfer waren im Einsatz um den Gästen einen schönen Tag zu bescheren.

Dafür wollen wir uns von der CSU bei allen fleißigen Helfern sehr herzlich bedanken.

Ohne die vielen Helfer hätte das Fest nicht stattfinden können, und ohne die vielen Gäste wäre es nicht ein so schönes Fest geworden.

Also einen herzlichen Dank an alle die mit dabei waren.

Ein Bild vom Herrenhaus aus in den oberen Hof der Vogels mit vielen Gästen.

Am 14. Juli 2018, veröffentlicht in: Berichte von
.